Jun 05 2018

Warum Luxusgüter weiter an Faszination gewinnen – Beispiel WK Wertkontor

Die WK Wertkontor GmbH in Gütersloh vertreibt Luxusartikel. In ihrem Sortiment finden sich jedoch nicht die gängigen Güter, zu denen in der Hauptsache teure Autos, exklusive Uhren, Schmuck oder Designerhandtaschen zählen, sondern ganz besondere Produkte. WK Wertkontor hat sich dem direkten Vertrieb von Faksimiles geschichtlich relevanter Handschriften und Codices verschrieben, die allen voran bei Sammlern und Liebhabern von Historischem großen Anklang finden. Wie die übrigen Luxusgüter gewinnt auch diese erlesene und streng limitierte Luxusware aus dem Bereich Geschichte und Kunst derzeit mehr denn je an Faszination. Woran liegt das?

Luxusgüter gefragter denn je

Innerhalb der bundesdeutschen Gesellschaft steigt der private Konsum deutlich an. Grund hierfür sind die derzeit günstigen ökonomischen Bedingungen und das damit einhergehende wirtschaftliche Wachstum im Land. Dieses macht sich ebenso wie im Jahr 2017 auch 2018 wieder durch eine gute Beschäftigungslage und steigende Löhne bemerkbar. Von diesen Entwicklungen profitieren nun insbesondere im Luxussegment angesiedelte Unternehmen wie WK Wertkontor.

Die Deutschen verfügen im Schnitt über mehr Geld als zuvor. Untersuchungen zufolge sparen sie dieses aber nicht etwa, sondern geben es aus. Die Wirtschaft floriert, das Portemonnaie sitzt locker. Der Großteil geht selbstverständlich für monatliche Fixkosten wie zum Beispiel zu entrichtende Mieten oder Versicherungszahlungen drauf. Den übrigen Teil des Geldes zieht man nun allerdings verstärkt für die schönen Dinge im Leben heran, zum Beispiel Luxusgüter. Warum auch nicht? Denn endlich kann man sie sich leisten, ohne dabei ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Besonders beliebt: Zeitlose Luxusgüter

Im Zuge dessen greift ein breites deutsches Publikum allerdings weniger auf die altbekannten Klassiker wie Autos oder Uhren zurück, sondern sucht in der Reizüberflutung und Hektik des modernen Alltags nach besonderen und zeitlosen Produkten. Nach Luxusartikeln wie man sie zum Beispiel bei WK Wertkontor mit den dort angebotenen Faksimiles und Lithographien erstehen kann. Diese Artefakte, die in meisterlicher Handarbeit für das Gütersloher Unternehmen hergestellt werden, stehen für Exklusivität und Individualität. Sie lassen nicht nur Sammlerherzen höherschlagen, sondern stellen die absoluten Höhepunkte in jeder gut bestückten Privatbibliothek dar.

Bei WK Wertkontor können jedoch nicht nur die Produkte an sich im Bereich Luxus eingeordnet werden, sondern auch die Verkaufsstrategie, die das Unternehmen verfolgt. Der Gütersloher Luxusgüterbetrieb setzt seit Beginn an auf den direkten Vertrieb und könnte nicht besser fahren. Denn keine andere Verkaufsstrategie als der persönliche Kundenkontakt ist angemessener für den Verkauf von exklusiver Luxusware. Erfahrene Vertriebsmitarbeiter, die über breites Wissen aus den Bereichen Kunst und Geschichte verfügen, besuchen den Kunden zu Hause, um hier in aller Ruhe und Ausführlichkeit die verschiedenen Luxusartikel anzupreisen und den potenziellen Kunden in diesem Rahmen individuell zu beraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.