Sep 24 2021

Die häufigsten Fehler im Direktvertrieb, die Sie unbedingt vermeiden sollten

Es ist noch nie ein Meister vom Himmel gefallen, in keiner Disziplin. Das gilt auch für den Direktvertrieb. Der Verkauf von hochwertigen Produkten wie die Faksimiles der Firma WK Wertkontor an anspruchsvolle Kunden ist eine wichtige und nicht immer leichte Aufgabe. Doch gerade am Anfang passieren einem im Verkaufsprozess noch so manche Schnitzer. Damit Ihnen nicht dieselben Fehler unterlaufen wie schon vielen Vertriebsanfängern vor Ihnen, thematisiert die Firma WK Wertkontor aus Gütersloh hier die häufigsten Fehler im Direktvertrieb. Möglicherweise erkennt auch der eine oder andere erfahrene Vertriebsmitarbeiter sich in manch einem Punkt wieder.

Alle Kunden gleich behandeln

Jeder Mensch ist ein Individuum. Genauso ist jeder Ihrer potenziellen Kunden anders als der nächste. Wenn Sie langfristig im Vertrieb Fuß fassen wollen, müssen Sie diese Tatsache wahrnehmen und bereit sein, sich auf jeden Ihrer Kunden persönlich einzustellen. Gerade für Luxusgüter wie die Faksimiles der Firma WK Wertkontor gibt es einen sehr individuellen Kreis an Konsumenten. Nicht jeder potenzielle Kunde, dem Sie begegnen, wird auch wirklich direkt an Ihrem Produkt interessiert sein. Die Firma WK Wertkontor aus Gütersloh rät Ihnen deshalb: Lassen Sie sich auf jeden Ihrer potenziellen Kunden individuell ein und konzentrieren Sie sich auf die Kunden, bei denen Sie tatsächlich das Gefühl haben, dass diese sich für das Produkt interessieren. Versuchen Sie nicht krampfhaft, Ihr Produkt an jeden zu verkaufen. Den Erfahrungen der Firma WK Wertkontor nach führt solches Verhalten nur selten zum Erfolg.

Angst vor dem Kunden und davor, ihn als Kunden zu verlieren

Natürlich sind Sie bestrebt, Ihr Produkt an den Kunden zu bringen, jedoch nicht zu jedem Preis. Oft versuchen Kunden beispielsweise, den Preis zu drücken und Vertriebsmitarbeiter gehen darauf ein; aus Furcht, den Kunden ansonsten zu verlieren. Wer keine Angst vorm Kunden hat, versucht hingegen, diesen besser zu verstehen. Erfragen Sie in einer solchen Situation lieber, welche Beweggründe der Kunde hat, warum er den Kauf Ihres Produktes in Erwägung zieht und welche Faktoren ihn zögern lassen. Die WK Wertkontor aus Gütersloh rät Ihnen: Bringen Sie so viel wie möglich über die Beweggründe Ihrer Kunden in Erfahrung. So lernen Sie nicht nur Ihren Kunden besser kennen, sondern können diese Beweggründe auch bei einem anderen Verkaufsgespräch aktiv für sich einsetzen.

Keine Zeit für ein individuelles und persönliches Verkaufsgespräch

Die WK Wertkontor aus Gütersloh weiß aus langjähriger Erfahrung: Kein Kunde möchte sich als einer von vielen fühlen. Deswegen ist es für Sie als Vertriebsmitarbeiter entscheidend, genau auf den Kunden einzugehen. Hören Sie dem Kunden genau zu, nehmen Sie sich Zeit, seine Interessen und Neigungen zu Ihrem Produkt näher zu verstehen. Denn wenn Sie wissen, was Ihr Kunde über Ihr Produkt denkt und wo er es einsetzen könnte, können Sie es Ihm deutlich gezielter präsentieren. Im Fall der Faksimiles von WK Wertkontor könnte beispielsweise ein geschichtliches Interesse Beweggrund für einen Kauf sein. Hört der Verkäufer gezielt zu und erkennt dieses Interesse, kann er direkter darauf eingehen und so einen erfolgreichen Verkauf seines Produktes erzielen. Diese Methode funktioniert den Erfahrungen der Firma WK Wertkontor nach deutlich zuverlässiger, als wenn ein Vertriebsmitarbeiter blind eine große Anzahl an Argumenten für das Produkt in den Raum wirft, ohne gezielt auf sein Gegenüber einzugehen.

Vertriebsmitarbeiter sind schlecht informiert

Wer auf den Kunden uninteressiert oder uninformiert wirkt, verkauft nichts. Aus diesem Grund versucht die Firma WK Wertkontor aus Gütersloh, ihre Vertriebsmitarbeiter optimal über die produzierten Faksimiles zu informieren. Denn als Vertriebler ist es entscheidend, das zu verkaufende Produkt genau zu kennen. Nur so kann man es seinen Kunden angemessen präsentieren. Ein Produkt muss für den Kunden immer Lösung eines Problems oder Befriedigung eines Bedürfnisses sein. Als Vertriebsmitarbeiter müssen Sie Ihr Produkt gut genug kennen, um es dem Kunden als solche Lösung oder Befriedigung zu präsentieren. Auch hier gilt: Seien Sie aufmerksam.

Die Erfahrungen der Firma WK Wertkontor beweisen: Nicht nur bei Ihrem Produkt müssen Sie informiert sein. Beweisen Sie auch im sonstigen Umgang Interesse. Es wirkt beispielsweise positiv auf den Kunden, wenn Sie dessen Namen kennen und nicht nachfragen müssen, wenn Sie bereits am Klingelschild geklingelt haben und der Kunde vor Ihnen steht. Aufmerksamkeit und Interesse für die Bedürfnisse der Kunden sind das A und O im Vertrieb.

Nach diesen Grundsätzen arbeitet die Firma WK Wertkontor aus Gütersloh bereits seit Jahren erfolgreich im Direktvertrieb wertvoller Faksimiles und anderer Luxusgüter.